ECHO JAZZ 2018
DER EINREICHUNGSZEITRAUM IST ABGESCHLOSSEN - JETZT ENTSCHEIDET DIE JURY

HINTERGRUND

Der ECHO zählt zu den international wichtigsten und renommiertesten Musikawards der Welt. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie, ehrt mit dem ECHO seit 1992 jährlich die erfolgreichsten und besten Leistungen nationaler und internationaler Künstler. 1994 wurde der ECHO Klassik als eigene Veranstaltung ins Leben gerufen, seit 2010 bildet der ECHO JAZZ das dritte Standbein der Marke ECHO – Deutscher Musikpreis.

Nach einem erfolgreichen Auftakt in der Jahrhunderthalle Bochum und zwei glanzvollen Jahren in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden zog der ECHO JAZZ in seinem vierten Jahr nach Hamburg, um bis einschließlich 2018 in der deutschen „Hauptstadt des Jazz“ verliehen zu werden. 2013 wurden die ECHO JAZZ-Trophäen in der Hamburger Fischauktionshalle überreicht, 2014 fand die festliche Gala in der Kulturfabrik Kampnagel statt. 2015 war das Werftgelände von Blohm+Voss Veranstaltungsort des ECHO JAZZ, 2016 nochmals die Kulturfabrik Kampnagel. Am 1. Juni hat die Veranstaltung nun erneut in der einzigartigen Szenerie des Werftgeländes von Blohm+Voss mitten in Deutschlands größtem Hafen stattgefunden.

RICHTLINIEN

Der ECHO JAZZ wird von einer Jury vergeben, die ihr Urteil insbesondere nach künstlerischen Kriterien fällt, aber auch den Publikumserfolg berücksichtigt. Die Vergabe des ECHO JAZZ spiegelt damit nicht nur die Meinung von Kritikern wider, sondern auch die Wertschätzung durch Musikkäufer. Jedes Label kann seine Produktionen im jeweils zuvor bekannt gegebenen Einreichungszeitraum für den ECHO JAZZ vorschlagen. Alle Einreichungen werden nach der Prüfung der zwölfköpfigen Jury, die sich aus in der Branche anerkannten Journalisten, Vertretern von Musiklabels, Konzertveranstaltern und weiteren Experten zusammensetzt, zur Bewertung vorgelegt.

Der Einreichungszeitraum für den ECHO JAZZ 2018 ist abgeschlossen - jetzt entscheidet die Jury.

Welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, ist in den Richtlinien definiert.

Nach oben

Die Jury

Christiane Böhnke-Geisse
Christiane Böhnke-Geisse
(cbg - jazz by heart)
Kai-Uwe Diaz Philipp (Sony Music)
Kai-Uwe Diaz Philipp (Sony Music)
Ralf Dombrowski (Journalist)
Ralf Dombrowski (Journalist)
Stefan Gerdes (NDR)
Stefan Gerdes (NDR)
Tom Glagow (C.A.R.E. Music Group)
Tom Glagow (C.A.R.E. Music Group)
Dr. Bernd Hoffmann (WDR)
Dr. Bernd Hoffmann (WDR)
Karsten Jahnke (Karsten Jahnke Konzertdirektion)
Karsten Jahnke (Karsten Jahnke Konzertdirektion)
Astrid Kieselbach (Universal Music)
Astrid Kieselbach (Universal Music)
Siegfried Loch (ACT Music + Vision)
Siegfried Loch (ACT Music + Vision)
Stefanie Marcus (Traumton Records, Jazz & World Partners)
Stefanie Marcus (Traumton Records, Jazz & World Partners)
Miho Nishimoto (Warner Music)
Miho Nishimoto (Warner Music)
Matthias Winckelmann (ENJA Records)
Matthias Winckelmann (ENJA Records)

Nach oben

WIE BEKOMMT MAN EIGENTLICH EINEN ECHO JAZZ?

Wie bekommt man eigentlich einen ECHO JAZZ?

Nach oben

DIE DEUTSCHE PHONO-AKADEMIE

Die Deutsche Phono-Akademie wurde am 27. September 1973 als Kulturinstitut der Musikindustrie gegründet. Die Aufgaben der Deutschen Phono-Akademie umfassten neben der Förderung musikalischer Talente auch die Auszeichnung herausragender Künstler sowie Bemühungen, die am Musikleben beteiligten Gruppen aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft einander näher zu bringen.

Unter dem Namen ECHO gelang der Deutschen Phono-Akademie 1992 die Etablierung einer national und international anerkannten Auszeichnung für herausragende Künstler. Die Deutsche Phono-Akademie ist Ausrichter des ECHO, des ECHO Klassik und des ECHO JAZZ.

Sie verschafft der Musikwirtschaft Gehör und den Nachwuchskünstlern Rampenlicht. Zwischen den ausübenden Künstlern, den Medien, der Politik, der Wirtschaft und der Öffentlichkeit versteht sie sich als neutrale, verbindende und vermittelnde Instanz und zeigt neue Wege für Synergien auf.

Kontakt:

Bundesverband Musikindustrie e.V.
Reinhardtstraße 29
10117 Berlin

Tel.: +49 (30) 59 00 38-0
Fax: +49 (30) 59 00 38-38

E-Mail: info[at]musikindustrie.de

Nach oben

TICKET-AGB

Für die Verleihung des ECHO JAZZ gelten die Ticket-AGB des BVMI.

Nach oben

Historie

ECHO JAZZ 2017

DATUM | 1. Juni 2017
ORT | Blohm+Voss, Hamburg
MODERATION | Götz Alsmann und Nils Landgren

Fotos | Preisträger

LIVE ACTS | Joachim Kühn & Émile Parisien, Lucia Cadotsch, Arne Jansen, Frederik Köster, Eva Kruse, Diego Piñera, Nils Landgren Funk Unit, Klaus Doldinger’s Passport feat. Max Mutzke, Anna-Lena Schnabel, Agnes Obel

LAUDATOREN | Dr. Carsten Brosda, Götz Bühler, Peter Lohmeyer, Max Mutzke, Collien Ulmen-Fernandes, Max von Thun, Nils Wülker

AUSRICHTER | Bundesverband Musikindustrie e. V.
MEDIENPARTNER | NDR
OFFIZIELLER PARTNER | Amazon Music Unlimited
OFFIZIELLER FÖRDERER | Skoda

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien

 

 

ECHO JAZZ 2016

DATUM | 26. Mai 2016
ORT | Kampnagel | Jarrestraße 20 | 22303 Hamburg
MODERATION | Götz Alsmann und Gregory Porter

Fotos | Preisträger

LIVE ACTS | Tigran Hamasyan, Anke Helfrich, Gregory Porter, Ibrahim Maalouf, Lars Danielsson & Cæcilie Norby, Maik Schott, Hervé Jeanne, Nils Wogram, Benny Greb & Giovanni Weiss

LAUDATOREN | Cäthe, Stefan Gerdes, Jan Hofer, Julia Hülsmann, Wolf Kerschek, Johanna Klum, Nina Petri, Stephanie Stumph, Y'akoto

AUSRICHTER | Bundesverband Musikindustrie e. V.
MEDIENPARTNER | NDR
OFFIZIELLER FÖRDERER | Skoda

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Kulturbehörde

 

 

ECHO Jazz 2015

DATUM | 28. Mai 2015
ORT | Blohm+Voss, Hamburg
MODERATION | Roger Cicero, Gregory Porter

Fotos | Preisträger

LIVE ACTS | Gregory Porter, Branford Marsalis, Stacey Kent, Klaus Doldinger's Passport, Michael Wollny und Vincent Peirani, Nils Wülker und Niels Klein

LAUDATOREN | Klaus Doldinger, Stefan Gerdes, Jan Hofer, Dr. Bernd Hoffmann, Pepe Lienhard, Olaf Scholz, Anna Maria Sturm, Nils Wülker, Helmut Zerlett

AUSRICHTER | Bundesverband Musikindustrie e. V.
MEDIENPARTNER | NDR
OFFIZIELLE FÖRDERER | Skoda, Blohm+Voss

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Kulturbehörde

Nach oben

ECHO Jazz 2014

DATUM | 22. Mai 2014
ORT | Kampnagel, Hamburg
MODERATION | Hubertus Meyer-Burckhardt

LIVE ACTS | Curtis Stigers, Till Brönner, Peter Fessler, Joachim Kühn, Max Mutzke mit Klaus Doldinger, Heinz Sauer und Michael Wollny, Mario Biondi mit Dusko Goykovich

ECHO JAZZ-ALLSTARS | Dejan Terzic, Dieter Ilg, Arne Jansen, Wanja Slavin, Monika Roscher, Enrico Pieranunzi

 

 

ECHO Jazz 2013

DATUM | 23. Mai 2013
ORT | Fischauktionshalle, Hamburg
MODERATION | Janin Reinhardt und Till Brönner

LIVE ACTS | Jamie Cullum, Caro Josée mit Nils Wülker, NDR Bigband mit Wolfgang Schlüter und Giovanni Weiss, Joshua Redman, Florian Weber und Herr Sorge, Michael Wollny's [em]

ECHO JAZZ-ALLSTARS | Adam Baldych, Sebastian Gramss, Lutz Häfner, Bastian Jütte, Hanse Lüdemann, Michael Schiefel

 

 

ECHO Jazz 2012

DATUM | 3. Juni 2012
ORT | Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen, Dresden
MODERATION | Dieter Moor

LIVE ACTS | Götz Alsmann, Kurt Elling, Christian Elsässer, Iiro Rantala, Pascal Schumacher, Jasmin Tabatabai, Tingvall Trio

KÜNSTLERKOOPERATION | Jonas Burgwinkel, Christian Elsässer, Johannes Enders, Max Frankl, Charlotte Greve, Joo Kraus, André Nendza, Pascal Schumacher

 

 

ECHO Jazz 2011

DATUM | 17. Juni 2011
ORT | Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen, Dresden
MODERATION | Dieter Moor

LIVE ACTS | Till Brönner, Joachim Kühn, Rolf Kühn, Lyambiko, Pat Metheny, Youn Sun Nah, Rusconi, Omar Sosa, [em] Wollny Kruse Schäfer

 

 

ECHO Jazz 2010

DATUM | 05. Mai 2010
ORT | Jahrhunderthalle, Bochum
MODERATOR | Till Brönner

LIVE ACTS | Götz Alsmann, Dee Dee Brigdewater, Klaus Doldinger, Vijay Iyer Trio, Frederik Köster, Nils Landgren, Silje Nergaard, Angelika Niescier, Céline Rudolph, Henning Sieverts, Curtis Stigers, Michael Wollny

Nach oben

Statements zum ECHO JAZZ

2017

„Ich freue mich sehr über den ECHO JAZZ für 'Beauty & Truth'. Eine große Bestätigung, mit unermüdlichem Enthusiasmus und Liebe zum Jazz immer so weiter und so weiter... zu machen. Vielen, vielen Dank an die Jury."
Joachim Kühn (Ensemble national)

„It is always an honor to be considered, a bonus when you win. To receive an award from a country with such a grand tradition in instrumental music doubles the honor. Thank you so much for selecting us again."
Branford Marsalis (Ensemble international)

„This has been a very rewarding project  I am thrilled for all involved that 'Upward Spiral' won an ECHO JAZZ Award."
Joey Calderazzo (Ensemble international)

„It is truly an honor to receive such a distinguished award as the ECHO JAZZ. Much thanks."
Eric Revis (Ensemble international)

„Firstly, I would like to thank God for this honor of being recognized with several of the great artists in the world. I am grateful to be a member of the Branford Marsalis Quartet and it has been a pleasure working with Kurt Elling on this project. Thank you to the ECHO JAZZ Awards for acknowledging us."
Justin Faulkner (Ensemble international)

„Ich freue mich wahnsinnig über diese Anerkennung. Mit 'Speak Low' habe ich mir einen langjährigen Traum erfüllt, es ist ein persönliches und kompromissloses Album und es macht mich glücklich, dass diese Musik auf so eine große Resonanz stößt.
Thanks to my dream team Petter Eldh (double bass) and Otis Sandsjö (tenor saxophone). I love the music we create together: Speak Low, yeah!
Thanks to Werner Aldinger (enja/yellowbird records) for believing in my artistic vision and his support towards its realization, to Klaus Scheuermann who made our music sound amazing on tape and to all the progressive musicians out there who inspire me with great spirit.
Thank you, Miss Nina Simone!"
Lucia
Cadotsch (Sänger/Sängerin national)

„Vielen Dank für diese Auszeichnung, über die ich mich sehr freue. Besonderer Dank geht auch an meine Mitmusiker von Velvet Revolution, Théo Ceccaldi und Jim Hart sowie BMC Records, Note 1 Music und Tobias Schuster von Shoestring Jazz Booking. Ich könnte die Liste an Danksagungen noch lange weiterführen, denn viele haben an unserem Album auf die eine oder andere Weise mitgearbeitet!"
Daniel Erdmann (Instrumentalist/in national Saxophon/Woodwinds)

„Thank you so much for this award. I am for sure very surprised but also very happy about it! My first thoughts go to all the musicians with whom I have such a chance to share this fantastic 'Sfumato' experience, many thanks to them for their confidence, their investment, their musicality and their friendship. 
Also special thanks to Siggi Loch for his exceptional support and all the team of ACT, without which nothing would have been possible, they do such a great work, it's really precious. 
And also I would like to thank all my partners working with me, believing in all this, spending the most energy to make everything happen, I am so grateful. 
I am lucky. I am happy."
Émile Parisien (Instrumentalist/in international Saxophon/Woodwinds)

„Mir bedeutet diese Auszeichnung sehr viel. Bereits die Albumproduktion 'my picture' mit Mark Turner und Ben Street war ein ganz besonderes Erlebnis in meiner bisherigen Karriere und dass ich dafür nun den ECHO JAZZ bekomme ist einfach unglaublich... Ich habe diesen Erfolg vielen Menschen zu verdanken, angefangen bei meinem ersten Mentor, Osvaldo Fattoruso, bei dem ich als Fünfjähriger Unterricht nahm, meiner Familie und Freunden, die mich bis heute begleiten. Wow! Was für eine Reise."
Diego Piñera (Instrumentalist/in national Drums/Percussion)

„I'm deeply honored to greet an important milestone in my creative life by receiving the ECHO JAZZ Award for the second time in my career. I'm well aware of the incredible level and profound artistry of all the nominees so I'm humbled to be in the company of some of Jazz's greatest artists. Sincerely, Antonio Sánchez."
Antonio Sanchez (Instrumentalist/in international Drums/Percussion)

„Ich freue mich riesig über diese Anerkennung! Es ist das zweite Album mit meiner eigenen Band und gleich der zweite ECHO JAZZ. Das bedeutet mir sehr viel und bestätigt mich in meiner Arbeit!
Herzlichen Dank an die Jury und an alle, die an dem Album 'On the Mo' beteiligt waren!"
Eva Kruse (Instrumentalist/in national Bass/Bassgitarre)

„I am very honored and humble to win the ECHO JAZZ award as the best bassplayer international for the 3rd time in a row. The best players of the world were nominated each year, so it’s a fantastic thing!"
Lars Danielsson (Instrumentalist/in international Bass/Bassgitarre)

„Ich freue mich außerordentlich über den ECHO JAZZ für mein Album 'Canada', gerade weil es auch ein außergewöhnliches Album für mich ist: Sehr intim und tiefgehend."
Frederik Köster (Instrumentalist/in national Blechblasinstrumente/Brass)

„I am very grateful for the acknowledgment - this project means a whole lot to me and my band. We always know that Germany has some of the best fans and critics on the planet and this Award is a testament to that fact. Thank you all very very much, long live great music!"
Charlie Hunter (Instrumentalist/in international Gitarre)

„It’s a big honor for me being awarded with the ECHO JAZZ price. When you are working hard for years to make a record, and putting all your energy into it, doing everything you can to make it as good as possible, it’s a means a lot to get this recognition. I am very thankful and humble for this!"
Marius Neset (Large Ensemble)

„Studiert man die Feuilletons  unserer Presse, so hat man doch immer den Eindruck, dass der Jazz meistens nicht zur Genüge berücksichtigt wird, schon gar nicht der Jazz, der aus Deutschland kommt. Umso erfreulicher ist da die Tatsache, dass es die ECHO JAZZ-Preise gibt, erst recht, dass es da auch eine Würdigung des Lebenswerkes eines Jazz-Künstlers aus Deutschland gibt. TAUSEND DANK!!"
Klaus Doldinger (Würdigung des Lebenswerkes)

„Der ECHO JAZZ ist einer der begehrtesten Musikpreise für Jazz in der Welt. Insofern ist es für uns eine große Ehre hiermit ausgezeichnet zu werden. Ganz besonders, da es sich ja um einen Spezialpreis der Jury handelt. Insofern bedanke ich mit im Namen der mitwirkenden Musiker, des Dirigenten und des Orchesters ganz herzlich für diese großartige Auszeichnung."
Burkhard Hopper, Manager E.S.T. SYPMPHONY (Sonderpreis)

Nach oben

2016

„Wow! James Farm is thrilled and honored to have received this International Ensemble of the Year ECHO JAZZ Award and we hope to have an opportunity to play again soon for the amazing audiences there in Germany."
James Farm (Ensemble des Jahres international)

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung mit dem ECHO JAZZ! Die Themen meiner CD 'dedication' waren mir eine Herzensangelegenheit und ich bin dankbar und glücklich, dass auch sie durch diesen bedeutenden Preis gewürdigt werden. Ich möchte mich bei der Jury, bei Matthias Winckelmann und ENJA Records, Uwe Schwidewski, Wibke Helfrich, meiner Familie und bei allen bedanken, die an dem Album beteiligt waren und mich inspiriert und unterstützt haben. Mein besonderer Dank gilt meinen wunderbaren Mitmusikern Martin Wind, Tim Hagans, Jonas Burgwinkel und Ardie Walser - ich freue mich darauf, diesen Preis mit Euch zu teilen. Herzlichen Glückwunsch an alle Nominierten und PreisträgerInnen!"
Anke Helfrich (Instrumentalistin des Jahres national Piano/Keyboards)

„I am honoured to have received this award from Germany. I thank the ECHO JAZZ Awards for the appreciation they have for my music and also I would like to thank the organisation for their continuous support of jazz."
Tigran Hamasyan (Instrumentalist des Jahres international Piano/Keyboards)

„Wow!!! Ich freue mich wirklich sehr über diese besondere Auszeichnung. Mein ganz großes Dankeschön geht an die Jury, an meine Plattenfirma edel/MPS, insbesondere Christian Kellersmann und sein tolles Team und natürlich an meine fabelhafte Unit vom aktuellen Album „Stereo“ Johannes Fink (b), Ronny Graupe (g) und Christian Lillinger (dr). Dieser ECHO JAZZ ist für mich persönlich Anerkennung, Inspiration und Ansporn zugleich für alles, was da noch kommt ... let's go on!"
Rolf Kühn (Instrumentalist des Jahres national Saxophon/Woodwinds)

„Thank you so much for the German ECHO JAZZ award! The love I receive in Germany has been really amazing. We had a great time playing last year and look forward to coming back this year. It's very inspiring for me to have people behind my music, and I greatly appreciate it!"
Kamasi Washington (Instrumentalist des Jahres international Saxophon/Woodwinds)

„Ich freue mich riesig über die Auszeichnung und sehe sie als Anerkennung und gleichzeitig als Ansporn für die Zukunft. Ich fühle mich geehrt."
Benny Greb (Instrumentalist des Jahres national Drums/Percussion)

„Nun ist auch die dritte meiner Trioeinspielungen - „Mein Beethoven“ - mit einem ECHO JAZZ bedacht. Das freut mich außerordentlich. Ich fühle mich sehr geehrt und möchte mich herzlich bei der Jury bedanken. Gleichfalls danke und verdanke ich einiges der beharrlichen Arbeit der umtriebigen und fokussierten Tonträgerfirma ACT. Nichts ist selbstverständlich. Hut ab auch vor meinen famosen Triomitgliedern Rainer Böhm und Patrice Héral. Nun kann ich mich der Vorfreude auf den Festakt am 26.05.16 in Hamburg hingeben und hoffe, Euch alle dort zu sehen."
Dieter Ilg (Instrumentalist des Jahres national Bass/Bassgitarre)

„'Nature' ist ein sehr persönliches Album. Umso mehr freut es mich, dass es den ECHO JAZZ erhält und auch meine langjährigen Musiker so mitausgezeichnet werden. Der ECHO ist ein Preis, der dem Jazz in Deutschland im Allgemeinen, und meiner Band Nostalgia im Besonderen, eine breite Öffentlichkeit bietet. Für die Bemühungen des Organisationskomitees bin ich sehr dankbar."
Nils Wogram (Instrumentalist des Jahres national Blechblasinstrumente/Brass)

„Ich fühle mich sehr geehrt und bin überglücklich! Dass mir mit unserem zweiten Album wieder diese Ehre zuteil kommt, bedeutet mir sehr viel und gibt mir das Gefühl, musikalisch verstanden zu werden. Diese Ehre teile ich mit meiner ganzen musikalischen Familie, denn es ist unser aller Verdienst. Meine Brüder und Freunde, die mich begleitet haben oder es immer noch tun, wir treiben uns gegenseitig an, beeinflussen uns und lernen voneinander. Wir wären nicht, was wir sind, ohne einander."
Giovanni Weiss (Instrumentalist des Jahres national Gitarre)

„This price is a 'Surprise Surprise'!!! This ECHO JAZZ award gives me wings to study and practice more, thank you. I take the opportunity now to express my gratitude to all the musicians I had a chance to play with so far in my life. Each one has been in his own way a great inspiration for me! I would also like to express my gratitude to a wide spectrum of people like: my parents, sister, wives, bosses of record companies, my manager, generous self-supporting club owners, festival organisers, my public who does not only listen to our music, but also thanks us with a large smile and happiness at the end of our concerts for doing … our job of musicians! My gratitude to Georges Brassens, Erroll Garner, Django, Paul Chambers, Miles, Chet, Coltrane, Red Garland, Wynton Kelly, Herbie H, Art Blakey … Thank you all for your support!"
Philip Catherine (Instrumentalist des Jahres international Gitarre)

„Ich bin sehr glücklich darüber, den ECHO JAZZ zu gewinnen. Es ist eine Ehre, einer der Gewinner dieser Auszeichnung zu sein in einem so wichtigen Land wie Deutschland, wo es so viele ausgezeichnete Musiker gibt. Ich freue mich wirklich sehr. Vielen Dank!"
Hamilton De Holanda (Instrumentalist des Jahres Besondere Instrumente)

„Es ist mir eine große Ehre, den renommierten ECHO JAZZ ein zweites Mal zu erhalten! Ich teile den Preis natürlich mit meinem Label Traumton Records und den fantastischen Musikern der 'Sternal Symphonic Society' – es macht mich glücklich, dass die grenzüberschreitende Konzeption und Wirkung dieser 'sinfonischen Combo' eine solche Bestätigung erfährt und auf diese Weise ein noch größeres Publikum erreicht. Herzlichen Dank!"
Sebastian Sternal (Big Band-Album des Jahres)

„Euphorisierend ist das schon, obgleich auch zutiefst überraschend. Solche Preise sind ja zwangsläufig ungerecht, weil so viele, die ihn verdient hätten, ihn nicht bekommen. Als Noch-Studentin des Jazz bin ich dann wohl etwas zerrissen zwischen der Welt der Preisträger und der Nicht-Nominierten, der InstrumentalistInnen und SängerInnen, der Welt derer, die in der doch vergleichbar kleinen und nischenhaften Jazzszene etwas mehr oder etwas weniger in der allgemeinen Öffentlichkeit präsent sind und derer, die etwas mehr oder etwas weniger in der Jazztradition verhaftetet sind. Kopfschmerzen habe ich allerdings nicht wegen diesem Konflikt. Danke, liebe Jury!"
Natalia Mateo (Newcomer des Jahres)

„To the committee and everyone at the ECHO JAZZ awards, I would like to express my gratitude for being recognized for '10 Years Solo Live'. This collection of live recordings was a very special release for me and to receive this award amongst the other recipients is truly an honor. I'm currently on tour in North America with my trio and unable to attend the ceremony, but please accept my sincere thanks."
Brad Mehldau (Sonderpreis)

Nach oben

2015



„Unglaublich – ein dreifacher ECHO Jazz für 'Weltentraum' – der krönende Abschluss eines fantastischen Jahrs mit Eric und Tim! Ein riesiges DANKE an unser Label ACT, die Jury und vor allem: allen Zuhörerinnen und Zuhörern!“
Michael Wollny Trio


„It's difficult to say how much I am happy and honored to receive this price with my friend Vincent. I want to thank very much the ACT label and Siggi Loch who gave us this great opportunity and the confidence to make this record.
This is the first time for me to receive a price outside of France and this is really special, I never thought that this could happen, it's fantastic to have this opportunity to export our music in Germany and everywhere in the world and to see that you can like it!
Another very special thank you to my friend / brother Vincent with whom I am living an amazing human story which started 2 years ago. It's a real chance for me to have met him, he is fabulous and I hope we will continue during long time. What a 'Chemin parcouru ensemble' - it's unbelievable.”
Emile Parisien

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung mit dem ECHO Jazz für mein aktuelles Album! Besonders stolz war ich auch auf die Nominierung an der Seite von Christof Lauer, der schon zu meiner Jugend einer meiner großen Vorbilder war. Ich gratuliere auch ganz herzlich allen anderen Preisträgern und besonders meinen Freunden und Kollegen aus dem KLAENG Kollektiv, von denen viele unter den Nominierten waren. Es ist eine sehr schöne Entwicklung, dass bei den Nominierungen in diesem Jahr auch viele Veröffentlichungen von kleinen Indie-Labels vertreten waren."
Niels Klein


„Suchen - Zweifeln – Finden. Dass jener Prozess mit diesem so prestigeträchtigen Preis gewürdigt   wird, macht mich dankbar und glücklich!“
Eric Schaefer

„I am deeply honoured and thankful to receive this very prestigious award from ECHO Jazz. It means a lot to me to be recognized for the work done on 'Time's Tales', my first record. And now here is my first award. An amazing feeling. Of course, I could never have made this music without the participation of Lionel Loueke and Miguel Zenon whom, as ever, I want to thank from the bottom of my heart. This music we play is greater than we each are as individuals, it's one of the greatest aspects in playing with others. It’s a blessing. My sincerest thanks to the judges and to all those involved in the ECHO Jazz awards, and to the Family we all are in music.“
Jeff Ballard


„Nach den beiden Jazz-ECHOs für unser Klaviertrio [em], freue ich mich nun riesig über diese besondere Auszeichnung für mich persönlich. Ich empfinde diesen ECHO Jazz als großartige Bestätigung nicht nur für mich als Bassistin, sondern auch für meine neue Band 'In Water', und bin dadurch mehr denn je  motiviert, den von mir erst vor kurzem eingeschlagenen Weg, auch als Bandleaderin zu fungieren, weiter zu gehen. Mein besonderer Dank gilt meinen Mit-Musikern Tjadina Wake-Walker, Uwe Steinmetz, Bugge Wesseltoft bzw. Carsten Daerr und Christian Jormin, sowie Nils Landgren (Redhorn Records), der mich in der Umsetzung des Albums 'In Water' stets nach Kräften unterstützt hat!“
Eva Kruse

„For me it’s a great honor to be awarded together with my heroes, and to win this price is just fantastic. I’m grateful to the musicians playing on the CD, producer Cæcilie Norby, Siggi Loch and the staff at ACT, and my manager Rene Hess. Thank you all.“
Lars Danielsson


„Für neue Ideen brauche ich erstmal Stille.“
Sebastian Studnitzky

„Ich freue mich sehr über die Auszeichnung mit dem ECHO Jazz. Obwohlich ihn in der Kategorie 'Instrumentalist Gitarre' bekomme, ist es für mich ein Preis für die Arbeit mit meinem Trio, denn nur mit den KollegenEtienne Nillesen am Schlagzeug und Frank Schönhofer am Bass konnte unser Album '11 Famous Songs Tenderly Messed Up' zu dem werden, was es ist. Des Weiteren bin ich sehr begeistert und froh, dass ich diesen großen Preis für eine Produktion auf unserem noch jungen, von Künstlerhand geführtem Label 'Klaeng Records' bekomme.“
Tobias Hoffmann


„I am thrilled and honored to once again be recognized with an ECHO Jazz Award. To me, the community of listeners that are represented through this award is a highly discerning group. Critically speaking, a tough crowd – in the best sense of the phrase. It is always gratifying to be noted for one’s efforts, but particularly so when there is the kind of serious consideration at work that is noted by the level of musicianship represented throughout the nominees here, not just this year, but over the history of this award. Thank you for thinking of me and for giving me the opportunity to play and develop as a musician over these many years of absolutely great experiences performing in Germany. This award is especially appreciated.”
Pat Metheny

„Die Aufnahmen zu 'Petite Fleur' waren nur möglich mit dem außergewöhnlichen Rainer Tempel und der außerordentlichen NDR Bigband. Über die Auszeichnung für diese kreative Zusammenarbeit freue ich mich sehr.“
Christof Lauer

Nach oben

 

2014



„Ich war sehr überrascht und fühle mich stolz und geehrt. Schön, dass jemand an mich gedacht hat."
Dusko Goykovich, Preisträger Würdigung des Lebenswerkes eines Künstlers


„Mit keinem anderen Musiker habe ich jemals Konzerte gespielt, wie die mit Michael Wollny. Mit niemandem sonst entsteht die Musik so ohne Worte, ohne jede Absprache, können die Dinge so vollkommen aus dem Moment heraus passieren. Es freut mich sehr, dass diese einzigartige Konstellation, bei der die Schönheit der Improvisation im Mittelpunkt steht, nun eine solche öffentliche Würdigung erfährt.“
Heinz Sauer, Preisträger Ensemble des Jahres national (mit Michael Wollny)

„Das Duo mit Heinz Sauer und die Wunderkammer XXL - ein sehr kleines und ein sehr großes Ensemble! Beide haben mir auf völlig unterschiedliche Weise unzählige Türen zu neuer Musik geöffnet. Dafür in diesem Jahr gleich zwei ECHOs entgegennehmen zu können, ist eine besondere Anerkennung und Ehre, für die ich meinem unermüdlichen Label ACT sowie der Jury sehr herzlich danke. Mein großer Dank gilt aber der hr-Bigband, Jim McNeely, Jörg Achim Keller und Tamar Halperin für ihren großen Enthusiasmus für meine "Wunderkammer"; und im Besonderen Heinz Sauer für eine wirklich universale Inspiration, die mich seit über zehn Jahren nachhaltig prägt, erfüllt und immer wieder aufs Neue herausfordert.“
Michael Wollny, Preisträger Ensemble des Jahres national (mit Heinz Sauer) und Big Band-Album des Jahres (mit Tamar Halperin & hr-Bigband)


„In my my past 10 years of actively performing as a leader in Europe, Germany has been the country most supportive of my expansive work. From Köln to Berlin, from Hamburg to Munich, and too many places to mention in between, numerous promoters and fans across this great land have showed tremendous enthusiasm for my work and artistry. Beyond that, the relationship that I have forged with ACT Music and Siggi Loch has bolstered my career and the resultant work has been superlative and groundbreaking. I accept this award with great thanks to the 2014 ECHO Jazz committee and with deepest gratitude for all my German fans. I share this honor with you!“
Rudresh Mahanthappa, Preisträger Ensebmble des Jahres international


„Tja, wer hätte das gedacht? Ich jedenfalls nicht. Dass aus einem Urlaub in Irland diese CD gezaubert wurde und jetzt sogar ECHO Jazz-tauglich geworden ist. Und auch noch in Hamburg, wo alles für mich begonnen hat! Ich glaube, ich mache öfter so Urlaub. Wow, das tut so gut - ich danke euch!“
Peter Fessler, Preisträger Sänger des Jahres national


„Nachdem ich schon seit Jahren mit Musik aus unterschiedlichen Kulturen und deren Verbindung experimentiere, markiert „Voodoo Sense“ den vorläufigen Höhepunkt dieser Arbeit. Ich freue mich sehr über die Anerkennung durch die ECHO Jazz Jury.“
Joachim Kühn, Preisträger Instrumentalist des Jahres national Piano/Keyboards


„Liebe Leute, ich freue mich wirklich sehr über die Auszeichnung. Ich möchte mich bedanken bei der Phonoakademie, dem Bundesverband der Musikindustrie, bei meinem Label ENJA, sowie bei meiner grossartigen Band "MELANOIA". Hip Hip......“
Dejan Terzic, Preisträger Instrumentalist des Jahres national Drums/Percussion

„Zweimal beworben, zweimal ECHO. Sagenhafte 100%-Gewinnquote. Das schafft keine Lotterie. Ein Bühnenweihfestspiel hallt aus dem Triograben und die Elbe schwappt über. Ich freue mich auf Hamburg.“
Dieter Ilg, Preisträger Instrumentalist des Jahres national Bass/Bassgitarre

„I am truly thankful and appreciate at being selected for the prestigious ECHO Jazz award for my work with the group PRISM. Thanks as well for all your hard work and support for our music.“
Dave Holland, Preisträger Instrumentalist des Jahres international Bass/Bassgitarre


„Einen ECHO zu bekommen ist für mich auch nach Jahren immer noch ein Moment größter Freude und Dankbarkeit. Dass die Jury mich unter vielen Künstlern und Produktionen für diesen Preis vorgeschlagen hat, ehrt mich. Ich wünsche dem ECHO Jazz alle erdenkliche Aufmerksamkeit und Strahlkraft, damit auch in den kommenden Jahren kein Zweifel darüber aufkommen kann, dass wir es mit einer der schönsten und freiheitlichsten Kunstformen der Gegenwart zu tun haben.“
Till Brönner, Preisträger Instrumentalist des Jahres national Blechblasinstrumente/Brass


„Ich freue mich sehr über diese bedeutende Auszeichnung! Das Album 'The Sleep Of Reason - Ode To Goya' war mir eine wahre Herzensangelegenheit, und ich bin sehr dankbar und stolz, dass die Musik auch die Jury der Deutschen Phono-Akademie überzeugt hat. Ich freue mich sehr darauf, diesen Preis mit all den Menschen, die mich bei der Produktion dieses Albums unterstützt haben, ausgiebig zu feiern.“
Arne Jansen, Preisträger Instrumentalist des Jahres national Gitarre


„It is such an honor to receive the 2014 ECHO Jazz Award. I’d like to thank all the members of the ECHO jury for their trust. I would also like to congratulate all the other award winners, especially my collaborator on 'Thrill Box', Michael Wollny. And I want to thank Siggi Loch and the whole ACT team for the trust and the great job they do for us every day. Unfortunately I can’t be at the ceremony because I’m playing with my band 'Thrill Box' at the Lyon Opera House. So I wish you all a magical evening.“
Vincent Peirani, Preisträger Instrumentalist des Jahres besondere Instrumente/Akkordeon


„Die letzten 12 Monate waren für uns als Band total aufregend. Die Auszeichnung mit dem Jazz Echo Newcomer National freut uns sehr!“
Monika Roscher, Preisträgerin Newcomer des Jahres national

„Dass wir nun schon den zweiten ECHO erhalten, ist sensationell und haut uns ziemlich um! Die Musik von Michael Wollny & Tamar Halperin als 'Wunderkammer XXL' orchestral zu bearbeiten, war ein immens bereicherndes musikalisches Abenteuer für alle Beteiligten. Das Projekt ist künstlerisch einmalig und eröffnet dem Hörer tatsächlich nie gehörte, wunderbare neue Klangwelten. Wir freuen uns, dass sich die Jury zu diesem mutigen Projekt bekannt hat und danken Michael, Tamar und der Plattenfirma ACT!“
Olaf Stötzler, Orchestermanager der hr-Bigband. Preisträger Big Band-Album des Jahres (mit Michael Wollny & Tamar Halperin)

Nach oben

 

2013



"Visionen hatte ich im Leben viele, doch diese Ehrung war darin nicht enthalten! Ein großes Dankeschön richte ich an das ECHO Jazz - Team, verbunden mit der Bitte, die kleinen Jazzclubs nicht zu vergessen."
Wolfgang Schlüter, Instrumentalist des Jahres national Besondere Instrumente/Vibraphon


"Ich freue mich riesig über den ECHO Jazz und fühle mich geehrt, in einer Reihe mit Künstlern wie Brad Mehldau ausgezeichnet zu werden."
Nils Wülker, Instrumentalist des Jahres national Blechblasinstrumente/Brass

„Unglaublich, natürlich  freue ich mich sehr über den "Echo".  Der Preis  würdigt meine Arbeit,  auch die meiner Musiker, meine Konsequenz, einen langen Atem, den Mut meines Labels und der Menschen, die mit mir ins Boot gegangen sind. Diesen Preis mit genau denjenigen zu teilen, erfüllt mich mit großer Freude.“
Caro Josée, Sängerin des Jahres national


"I'm thrilled and honoured to once again receive the Jazz Echo award for International Singer of The Year from the Deutsche Phono-Akademie. I'm grateful to recognized again by such a prestigious organization and I'm proud that my new album has made an impact with listeners. "Let's Go Out Tonight" is an intensely personal and emotional record for me, and I'm pleased that it's struck a chord with others. Now, it's time to celebrate with an ice-cold pils and a curry-wurst! I love Germany!"
Curtis Stigers, Sänger des Jahres international


"Ich freu mich riesig über die Auszeichnung. Ich freu mich für den Club, die Jazz-Szene und mein Team. Das Team leistet einen enormen Beitrag, ohne sie wäre es unmöglich den Jazz-Club A-Trane Berlin am Laufen zu halten."
Sedal Sardan, Inhaber Jazz-Club A-Trane Berlin, Förderer des Jazz

"I would like to thank you all for voting for me for the Jazz Echo award. It is with profound gratitude and humility that I accept this honour on behalf of me and my band. I am aware of the other female winners over the years and how they have impacted people with their Art. I feel blessed to be part of this community; I made this album Black Orchid, a tribute to Nina Simone amidst a breast Cancer diagnosis that had me on my knees. The only way up for me, was to make music. Instinctively I needed to slow time down and feel space to gain strength, so Black Orchid was born with my own secret mission to heal and to touch other women with this sad affliction. Thank you to the wonderful Team at Universal Music JAZZ for helping me to release the record with so much grace. The side effects of making this album was far better than the side effects of chemotherapy and other drugs I have to endure. The Echo Award is a great Big fat Juicy Cherry on the top of my turbulent cake. Thank You."
Malia, Sängerin des Jahres international


"Nicht von ungefähr führen wir den Jazz seit den Anfängen in den 70er Jahren ausdrücklich im Namen der Firma. Für das ganze Team von jpc und all seinen Musikfans ist die Auszeichnung mit dem Echo Jazz 2013 eine ganz besondere Ehre. An dieser Stelle möchten wir uns für die jahrzehntelang währende enge Zusammenarbeit mit den vielen großartigen Labels und ihren Künstlern bedanken: Erst durch Ihre künstlerischen Leistungen wurde auch unser Erfolg möglich!"
Gerhard Georg Ortmann, Geschäftsführer jpc-schallplatten Versandhandelsgesellschaft, Händler des Jahres

"I feel very appreciated with the ECHO Jazz 2013 award. It is one of the biggest motivation to be bestowed by the German music industry among other artists throughout the world. I will further do what I love most - share my music with everyone, not only in Germany but in all countries. Let the music unite all people. Biggest thank you to Echo Jury and my German friends – ACT Music and fans."
Adam Bałdych, Instrumentalist des Jahres international Besondere Instrumente/Violine

"It's a great honor to accept my second Jazz Echo award. This is one of the most significant prizes of its kind, and I am proud to be in such esteemed company. I regret that I cannot join you in person, but I am busy this month as Director of the International Workshop in Jazz and Creative Music in Banff, Canada. I wish to thank Siggi Loch and everyone else at ACT Music, and all of the promoters and listeners for your fantastic support of my work. Our trio will be in Europe this July and October, so I hope to see all of you then!"
Vijay Iyer, Instrumentalist des Jahres international Piano/Keyboards

“Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und hoffe, dass damit nicht nur meiner Zukunft,  sondern  vielmehr der Jazz grundsätzlich in Deutschland weiter vorangetrieben werden kann. Mein Dank geht an die Jury und an alle die mich förderten, forderten und weiterhin inspirieren werden.”
Lutz Häfner, Instrumentalist des Jahres national Saxophon/Woodwinds


„Mit meiner Produktion „die kunst des trios“ habe ich mich auf ein gewagtes Experiment eingelassen, für das es kein Vorbild gab: mit 5 verschiedenen hochkarätigen Klavertrios in 5 einmaligen Momenten innerhalb eines kurzen Zeitraums 5 verschiedene Klangwelten zu schaffen. Dass mir dafür nun der ECHO zuerkannt wird, ist für mich eine Ermutigung, weiter das musikalische Abenteuer zu suchen. Die Entscheidung zeugt auch vom Mut der Jury, die einem so ungewöhnlichen Projekt diesen wichtigen Preis verliehen hat. Die Ehrung gilt dabei genauso den weiteren Beteiligten, die sich mit mir auf dieses Wagnis eingelassen haben: den Musikern,  dem Label BMC records, dem Kölner LOFT und der Kunststiftung NRW.“ Hans Lüdemann, Editorische Leistung des Jahres

„Dass ich in diesem Jahr bereits den dritten ECHO JAZZ entgegennehmen darf, macht mich sehr stolz und glücklich. Der größte Dank dafür gilt – neben unserem Label ACT und den vielen Veranstaltern und Clubs, die unserer Musik ein Zuhause gegeben haben - vor allem den vielen Zuhörern, die uns in den letzten Jahren begleitet haben. Ihr alle seid unser wahres ECHO!"
Michael Wollny, Ensemble des Jahres national


„Ich freue mich, dass Hamburg in diesem Jahr und in den nächsten beiden Jahren Gastgeber für den ECHO Jazz Award ist. Diese Ehrung für Jazzkünstler wird die Jazzszene in Hamburg inspirieren und die kleinen Jazzclubs aufblühen lassen. Deshalb herzlich willkommen in meiner Heimatstadt!“
Eva Habermann, Laudatorin

„Hamburg ist die einzige Medienstadt Deutschlands, die in allen Disziplinen schon immer stark vertreten war: Print, TV, Werbung, online und Musik bzw. Entertainment. Wo soll denn der ECHO Jazz sonst stattfinden, wenn nicht in Hamburg?“
Hubertus Meyer-Burckhardt, Laudator


„Wir drei, das Tingvall Trio, wissen die Hansestadt als unseren Heimathafen sehr zu schätzen und seit geraumer Zeit ist er tatsächlich auch für uns 'Das Tor zur Welt' – alles beginnt jedoch für jeden Musiker in der Szene und auf den Bühnen der eigenen Stadt. Der ECHO Jazz in Hamburg kann nun einen Spot der Aufmerksamkeit für die hiesige musikalische Vielfalt und damit ein positives Zeichen setzen, dass nicht nur durch projektbezogene Subventionen, sondern auch durch strukturelle Maßnahmen eine Förderung der großartigen Talente und Musiker in ihrer Ausbildung und später dann Profession möglich ist. Wir wünschen uns wie alle Musiker für diese Stadt: weitere Plätze, an denen das Publikum den Jazz entdecken und genießen kann – auf großen und kleinen Bühnen!“
Tingvall Trio – Omar Rodriguez Calvo, Jürgen Spiegel, Martin Tingvall, Laudatoren

Nach oben

 

2012



„Jeder der sich an die wunderbare Stimmung des letzten ECHO Jazz erinnert, auch an die Freude der Preisträger des letzten Jahres erinnert, der kann dem Termin 2012 nur entgegen fiebern. Jazzer sind eine eigene, ungemein kreative Spezies. Sie gehören zu den Künstlern, die sich bei aller Konkurrenz auf hohem Niveau nicht nur gegenseitig respektieren sondern auch neugierig aufeinander sind. Das wird das Besondere und Berauschende dieses Abends ausmachen."
Dieter Moor, Moderator


„Wenn man bedenkt, dass dies schon mein zweiter ECHO Jazz ist, dann kann man dem Gott der Jazzmusik nur dankbar sein. Und der Jury und dem Publikum natürlich auch. Also: Danke!"
Götz Alsmann, Sänger des Jahres national


„Ich hätte nie damit gerechnet, dass mir für meine erste Jazzplatte eine solch große Ehre zuteilwird und freue mich wahnsinnig."
Jasmin Tabatabai, Sängerin des Jahres national


„Ich freue mich wahnsinnig mit dem ECHO Jazz 2012 ausgezeichnet zu werden. Der Preis ist von unschätzbarem Wert für den deutschen Jazz und verhilft ihm zu mehr Medienpräsenz.“ Christian Elsässer, Instrumentalist des Jahres national Piano/Keyboards

„First I want thank the ECHO-Jury, then myself, for this continuous work. Third I want to thank my label ACT for giving me a kick for my jazz career. How does ECHO really feel? Ask me next Christmas, please.”
Iiro Rantala, Instrumentalist des Jahres international Piano/Keyboards

„I feel a little bit shocked but very happy to receive the ECHO Award! To be picked among all fantastic drummers out there is a big big honor for me. Thank you Germany!"
Magnus Öström, Instrumentalist des Jahres international Drums/Percussion

„The ECHO award for our film “Django Reinhardt - Three-Fingered Lightning” means a lot for the director Christian Cascio and myself. It was a real challenge for us to make a film about this great musician almost without footage. After months of active researches, the great achievement of Christian is to give the impression all along the film that Django is alive and still with us. The ECHO award is for us the recognition that in a way we won our bet. Thanks for this."
Françoise Gazio, DVD des Jahres

„Wie schön, dass dieses großartige Projekt mit Joachim Kühn nun auch mit einem ECHO Jazz geadelt wurde. Das freut uns hier alle sehr!"
hr-Bigband, Olaf Stötzler, Manager, Big Band-Album des Jahres


„Wenn Siggi Loch nicht begeistert nach dem Konzert auf dem JazzFest Berlin 2010 hinter die Bühne gekommen wäre und aus dieser Begeisterung nicht die Idee einer Veröffentlichung des Konzertmitschnitts entstanden wäre, wäre dies alles nicht zu Stande gekommen. Vielen Dank Siggi, vielen Dank an die ECHO Jazz-Jury für diese Auszeichnung und vielen Dank an die hervorragende hr-Bigband und meine Musiker. Immer wieder diese Überraschungen im Jazz, nicht nur musikalisch, machen doch den Sinn des Lebens aus.“
Joachim Kühn, Big Band-Album des Jahres

 Nach oben